Eine kurze aber super Strecke durch den Dschungel im Südosten von Laos. Viele Bachdurchquerungen und ein enger aber guter Pfad mitten durch den Wald.

Die Route 18A von Attapu zurück zur Route 13 am Mekong.

Karte

Saison

Die Strecke kann nur in der Trockenzeit gefahren werden, da es keine Brücken über die Flüsse hat.

Strasse

Die ersten gut 40km ab Attapu ist es eine gute Piste. Ab hier hat es ca. 5 grosse und viele kleine Flussdurchquerungen. Es ist nun ein relativ enger Pfad durch den Dschungel. Verkehr hat es kaum, nur selten ein Motorrad. Die letzten 30km wird die Strasse wieder offener und staubiger.

Unterkunft

In Attapu gibt es einige Guesthouses. In Ban Pha Po hat es ein kleines, sehr schönes Guesthouse. Ban Pha Pho liegt 7km abseits der Strasse, etwa 17km bevor man die Route 13 erreicht. Die 110km von Attapu nach Ban Pha Po sollte man eigentlich in einem Tag schaffen.

Verpflegung

Auf den ersten 40km nach Attapu hat es noch einige kleine Dörfer wo es Wasser gibt. Danach nichts mehr über den grössten Teil der Strecke. Es hat aber immer genügend saubere Flüsse wo man Wasser filtern kann.

Essen von Attapu mitnehmen.

GPS Waypoints

Kommentare, zusätzliche Informationen, Korrekturen...:

Kommentar hinzufügen
Gravatar: Sibylle & Martin
www.weitweg.ch/ Sibylle & Martin 22. May 2011 - 13:14
Danke für den Tipp! Diese Strecke war eines der Highlights unserer Veloreise.
Wir haben gehört, dass die Route 18 ausgebaut werden soll. Und tatsächlich wurde einige hundert Meter nördlich des Pfades eine breite Schneise durch den Wald geschlagen und eine Piste angelegt. Brücken gibt es aber dort noch keine. Der alte Pfad ist aber sicher sehr viel schöner und interessanter.
Im netten Gästehaus in Ban Phapho haben wir uns sehr wohl gefühlt.
Gravatar: leon van den Schoor
leon van den Schoor 15. Dec 2012 - 17:35
We did this section in 2003. Great cycling and a lot of river crossings. It will always be in our memory's as the"lost highway".
Gravatar: Mike
www.threeruleride.com Mike 28. Dec 2013 - 09:19
Thanks so much for posting this! It gave me and my friends the extra push we needed to try this road rather than the Bolaven Plateau route. Turned out to be the perfect way to spend Christmas 2013!
Just to give a status update: I finished this ride two days with four friends. Amazing ride and still pretty undeveloped. Standard dirt and rock road with lots of shoddy bridges for the first 45 km or so out of Attapeu, then some very bumpy stuff and a lot of mud, streams, rivers, and hills for the next 35. From 75 or 80 to the end at Thang Beng are easy. The water swallowed our front panniers a few times, but never got more than halfway up the rear ones.
After Attapeu, the last place you can get supplies is in Ban Mai about 30km out. 15km after that, there's a small village with a wat and a few food vendors. The next 35km is empty and will take most of a day. Around 80, you'll find some restaurants. The rest of the way is easy.
Gravatar: Blanche
Blanche 13. Jan 2014 - 13:00
Wir sind gerade aus dem Urwald un es war grossartig! Wir haben gezeltet weil wir da zwei Tagen geniessen wollte. Allerdings haben wir die so genante neu Strecke genommen die auch ganz abenteuerlich ist mit Fluss Überquerungen und bis den knie im Schlamm manchmal.
Gravatar: Lea
Lea 05. Jan 2017 - 05:56
Danke für den Tipp!
Wir waren auf der Suche nach Abenteuern in Laos und durch diese Strecke haben wir es bekommen!
Wir waren mit dem Mopped unterwegs (honda win aus Vietnam, mit zwei Leuten, 2 grossen und einem kleinen Backpack hinten drauf) und wir haben es trotz gefühlten 10 flussüberquerungen geschafft:)!
Wirklich eine tolle Landschaft und super zum campen!