Die Mongolei bietet fantastische Möglichkeiten zum Velofahren vor allem für die, welche holprige Pisten durch abgelegene Gegenden und Abenteuer lieben.

Gute Strassen gibt es nur in der Umgebung von Ulaan Baatar, unweit davon werden diese sehr schnell zu holprigen, sandigen Pisten. Von der Vielfältigkeit der Mongolei war ich sehr positiv überrascht. Es gibt hier neben Sandwüsten und  Steppen auch sehr viele Seen, weite Wälder und Sumpfgebiete.

übersichtskarte

Unterkunft

In den Städten hat es immer mindestens ein Hotel. In Ulaan Bataar gibt es auch Guesthouses. In touristischen Regionen Ger-Camps, wo man in einer Yurte übernachten kann. Sonst aber natürlich: endlos Möglichkeiten zum Zelten.

 

Versorgung

In der Städten gibt es gute Läden. Früchte und Gemüse sind allerdings überall Mangelware. In den kleinen Orten hat es meist einen Laden wo man das nötigste kriegt.

Wasser

Im südlichen Teil ist es oft sehr trocken und die Orte wo es Wasser gibt, oft sehr weit auseinander: gut planen. Im Norden hat es deutlich mehr Bäche. Vor allem im Süden hat es in den Orten immer einen Brunnen. Der ist oft etwas abgelegen meist in einem Gebäude. Hier gibt es immer gutes Grundwasser.

Orientierung

Auch grosse Hauptverbindungsstrassen sind in der Mongolei oft üble Pisten! Oft führen Spuren in alle Richtungen. Ein GPS ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. Will man abgelegenere Routen fahren ist es auf jeden Fall notwendig.

Karten

Ich bin erst mit der Karte von Reise Know How gefahren. Für die Hauptstrecken ist sie OK, obwohl der Strassenverlauf ab und zu nicht stimmt. Alternativ gibt es von Gizi-Map eine Karte die etwa ähnlich gut ist. 

Sehr detailliert sind sicher auch die russischen Karten. Sie sind dafür nicht aktuell.

Die OSM Karten für's GPS decken nicht alle, aber recht viele Strecken ab und sind gut für die Mongolei.

Visum

Seit Juni 2014 können fast alle Europäer Visumsfrei einreisen. Allerdings war der Versuch zeitlich befristet. Es wird sich zeigen ob nach 2015 wieder Visumpflicht zurück kommt. 30 Tage darf man so im Land bleiben. Wer einen längeren Aufenthalt plant kann einmalig max. 30 Tage verlängern. Diese Verlängerung kann nur in Ulaanbaatar beim Immigration Office (in der Nähe des Flughafens) gemacht werden und kostet 2$ pro Tag (2014). Der Prozess ist einfach und speditiv und beinhaltet auch gleich die Registrierung im Land.