Der Übergang von Bayankhongor nach Tsetserleg ist eine Klasse Strecke über einen nicht sehr hohen Pass. Weite grüne Täler, viele Yak und Pferde, Yurten, bunte Blumenwiesen, einfach traumhaft.

Das Ganze hat nur einen Hacken: Die Piste ist vor allem auf der Bayankhongor-Seite oft mehr ein Bachbett und sehr schlecht.

übersichtskarte

Strasse

Ab Bayankhongor ist die Piste OK bis Erdenetsogt. Danach ist es ein Bachbett für die nächsten 35km, sehr anstrengend! Von hier bis zum Pass ist es wieder besser, oft geht es über Wiesen. Die ersten 40km vom Pass runter sind abwechselnd Bachbettartig oder gut über Wiesen. Danach ist die Piste gut.

 

Es gibt sehr viele Bäche die man durchqueren muss. Diese sind meist nicht sehr gross. Vor Tsetserleg werden diese aber immer grösser und tief. Vorsicht hier!

Unterkunft

Traumhafte Zelt-Möglichkeiten auf der ganzen Route.

Essen

In Erdenetsogt und Bulgan gibt es kleine Läden. Wasser ist nie ein Problem, im Gegenteil: alle paar Km hat es eine Furt!

GPS Waypoints

Kommentare, zusätzliche Informationen, Korrekturen...

Kommentar hinzufügen
Noch kein Kommentar