Die Welt soll kleiner geworden sein, dank Jet-Flugzeugen, Internet und anderer morderner Technologie. Doch das stimmt nicht. Die Welt ist noch genau so gross, vielfältig und faszinierend, wie sie immer war. Um ihre Grösse kennenzulernen muss man aber Zeit haben und sich auf ihrer Oberfläche bewegen. Mit dem Velo habe ich die Möglichkeit die Kleinigkeiten neben der Strasse genauso wie die Menschen in den Dörfern kennenzulernen. Dafür bin ich aber auch tropischen Gewittern und Steine werfenden Kindern ausgesetzt. Auf einer Veloreise übernachte ich selten dort, wo es besonders schön ist, sondern da, wo ich müde bin. Ich bekomme so nicht nur die schönen Seiten eines Landes, sondern auch weniger schöne und den Alltag zu sehen.

 

Im Januar 2005 bin ich von zu Haus gestartet um meinen Traum zu verwirklichen: mit dem Velo zum Mt. Kailash zu fahren! Die Reise hat schliesslich 13 Monate gedauert und mich bis nach Hong Kong geführt.

Kommentare, Fragen, Gratulation, Kritik... zur Tour:

Gravatar: Robert
www.eivie.com Robert 19. Mar 2006 - 22:02
Hallo Beat!

Es ist jetzt schon mehr als ein Jahr als wir uns zuletzt gesehen haben. Wie ist es jetzt mit dir? Was machst du? Hast du schon neue Plaene fuer Radfahren?
Ich habe gestern 190 km geradelt obwohl es ziemlich kalt war und 1,5 m Schnee auf dem Seebergsattel und dem Loiblpass gab.
Im November 2005 war ich in Nepal unter Mount Everest. Es war echt super. Fuer dieses Jahr habe ich vor, ein paar Alpenpaesse zu radeln.
Wann sehen wir dich wieder in Ljubljana?

Gruss, Robert
Hallo Robert!
Seit ein paar Wochen bin ich wieder im Alltag-Rythmus drinn d.h. ich arbeite und bin an jedem Wochenende auf Skitouren.
Gib mir Bescheid, wenn Du in die Nähe kommst!

Gruss
Beat
Gravatar: Michael
Michael 11. Feb 2006 - 15:48
Was soll man bloss zu dieser grossartigen aussergewöhnlichen Leistung schreiben. Beat, ich verneige mich vor Dir! Danke auch für Deine unterhaltsamen Etappen-Berichte. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Glück und Gesundheit für die Zukunft. Mein Traum wäre es auch einmal im meinem Leben die Kora zu unternehmen. Vielleicht kann ich irgendwann mal meine Flugangst überwinden, denn mein Velo ist zur Zeit in Reparatur :-)
Gravatar: Fabienne Iff Heim Sticher ähh hihihi
Fabienne Iff Heim Sticher ähh hihihi 25. Jan 2006 - 13:59
Hallo

Du bisch ja ganz schön abgmageret !!!!!!!!
Was dörfsch dänn ässe?
Ich wür vieles gäh damit ich em Grosmami sini Kost chönnt ässe aber ich wohne halt nöd in Luzern schnüff schnüff :-( :-(

grüessli Fabienne :-D :-D
Gravatar: Daniel Sperl
Daniel Sperl 10. Dec 2005 - 17:51
Hallo Beat;

Vielleicht erinnerst du dich noch an mich. Ich hatte im Jahr 2004 mal Kontakt mit dir als es um die Planung einer 7-wöchigen Anden-Tour ging.
Es war für mich damals ein einzigartiges Erlebnis, aber im Vergleich zu deiner Kailash-Tour kommt mir das alles so unendlich klein vor. Jedes mal wenn ich deine Berichte lese kommen mir fast die Tränen und es bricht mir das Herz nicht selbst dort sein zu können.
Ich kann dir hiermit nur alles Gute auf deinen weiteren Wegen wünschen, wo auch immer sie dich hinführen mögen...

Daniel aus Österreich
Gravatar: katya
katya 10. Dec 2005 - 10:08
hello beat!!!
i was reading your newsletter and would really like to meet you us i would like to do the same kind of route you took, we are comming to kunming in 2 days and if you will still be there would be lovely to have a tea with you, anyway whishing you lots of magical journeys and adventures and a good back wind
love and blessings from katya and mirko
Hi
Just left Kunming yesterday (10.Dec) and I am now 200km east already :-).
Maybe somewhere else?
Bye Beat
Gravatar: Carl Steiner
www.globetrotter.de.nr Carl Steiner 21. Nov 2005 - 19:44
Hallo Beat,

Ich kann nur sagen Respekt,
Respekt zu deiner enormen Leistung und Respekt wie Du deine Homepage gestaltets, finde ich echt spitze!

Ich hätte da eine kurze Frage.
Mit wie viel Gepäck bist Du im Tibet unterwegs?
Ich meine ohne Verpflegung und Wasser sondern nur Kleidung, Ersatzteile, Fotoausrüstung etc. kannst Du das ungefähr abschätzen?
Mich würde das brennend interessieren, da ich mir mit meinen 36 kg etwas zu schwer vorkomme.
Und wie lädst Du deine Digitalkamera auf?

Danke in Voraus
Gruß

Carl
Das sind etwa 20Kg. Ich habe meine Ausrüstrung schon recht optimiert... Details siehe hier: http://www.betzgi.ch/ausruestung.html

Der Akku meiner Kamera hält sogar hier bei der Kälte sicher 20 Tage (Nikon...) und ich habe einen zweiten dabei. Das reicht immer bis zur nächsten Steckdose.
Gravatar: Bernhard
Bernhard 06. Nov 2005 - 22:36
Hi Beat,
Freue mich immer sehr, Deine Berichte zu lesen. Hole mir dann immer eine Landkarte und versuche dort die Orte zu finden, an denen Du vorbeikommst.
Und Deine Bilder von den Himalaya-Riesen sind echt toll, auch wenn die gewaltigen Dimensionen wohl auf den Bildern nur zu erahnen sind. So was muss man hald in natura erleben...bist echt zu beneiden ;-)
Wir hatten hier zu Hause auch einen wunderschönen Herbst mit viel Sonne und klarer Sicht in den Bergen. Leider hat es zeitlich für mich nur zu ein paar kleineren Touren mit dem Rennrad und zu Fuß im Allgäu gereicht.

Wünsche Dir weiterhin viel Glück und ich hoffe, dass Du Dein Velo nach Deinem Unglück wieder voll auf Vordermann bringst.
Viele Grüße aus München,
Bernhard
Gravatar: Eva Herzberg
Eva Herzberg 06. Nov 2005 - 22:33
Hallo Beat
Die Vorfreude auf meine nächste Veloreise überwältigt mich jedesmal, wenn ich deine Zeilen lese. Vielen Dank für deine spannenden Berichte und tollen Fotos - da kann man nur noch staunen. Konnte es heute nicht fassen, als ich las, was deinem Velo passierte! Da bewältigst du so viele Hindernisse und dann fährt ein Laster einfach über das Rad!!! Das ist ungerecht!
Ich fahre im April los von Griechenland via Istanbul nach Damaskus. Hast du Tipps zum Streckenabschnitt, den du auch gemacht hast? Weisst du oder hast du gehört, wie es sich in Syrien so velofährt? Über Hinweise von dir oder von anderen Lesern bin ich sehr dankbar.
Ich wünsche dir alles Gute.
Eva Herzberg
Gravatar: Stefan, Franziska und Orfeo
Stefan, Franziska und Orfeo 03. Nov 2005 - 23:03
Hoi Tescht

Wir gratulieren dir ganz herzlich, dass du dein Ziel - den Kailash - erreicht hast. Wow, was für eine Leistung, ganz unglaublich!
Es ist immer super spannend zu lesen, was du so erlebt hast und die schönen Fotos zu bestaunen. So können wir zumindest im Geist in alle diese fernen und fremden Länder mitreisen.

Wir wünschen dir für die weitere Reise weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit sowie ein gut funktionierendes Bike!

Seit Juli sind wir übrigens zu dritt: Am 14.7. ist unser Sohn Orfeo auf die Welt gekommen!

Wir freuen uns auf die weiteren News von dir und senden allerbeste Grüsse aus Luzern. Heb dir Sorg!

Stefan, Franziska und Orfeo :-D
Hoi zaeme!
Herzliche Gratulation zum Nachwuchs!! Wenn das Zuhause so weitergeht, brauche ich mir ja um meine AHV keine Sorgen zu machen... :-D
Gravatar: tom
tom 28. Oct 2005 - 15:24
hi beat,

verfolge deine velo-reise! meine besten glückwünsche für dich, dass du dein hauptziel, den kailash einschl. fussläufiger umrundung, erreicht hast. echt klasse gemacht.

möchte selbst mit dem bike von nepal nach tibet fahren.
daher würde ich gerne wissen, ob du zusätzlich zum chinesischen visum auch entsprechende permits gebraucht hast, oder gehts dann vor ort auch ohne? danke.

viele grüße tom