Meine Tourenvelos baue ich jeweils selber zusammen. Hier beschreibe ich, was ich weshalb verwendet habe.

Wieso selber bauen?

In erster Linie baue ich das Velo selber, weil das Spass macht.

Selber bauen hat aber noch andere Vorteile:

  • Ich kann ganz genau des verbauen was ich will.
  • Durch den Zusammenbau kenne ich das Velo gut und kann es danach auch besser reparieren.
  • Nach dem Zusammenbau weiss ich ganz genau welche Werkzeuge ich brauche, um das Velo zu reparieren (durch die Wahl von Schrauben kann ich das sogar optimieren). So stelle ich danach mein Werkzeugset für unterwegs zusammen.

Fragen, Kommentare?

Kommentar hinzufügen
Gravatar: Dierk Matthäus
www.sidi-brahim.ch Dierk Matthäus 22. Oct 2014 - 09:19
Lieber Betzgi
Hast du dir schon mal überlegt, den Rohloff Speedhub als Schaltsystem zu verwenden? Ich habe diese seit 6 Jahren und bin soeben aus Pakistan zurückgekehrt, wo sie mir problemlos gedient hat. Andere Erfahrungsberichte mit deutlich längerem Einsatz zeigen dasselbe. Zwar möchte ich mir nicht zutrauen, eine solche Nabe auseinanderzunehmen und zu flicken, aber das scheint gar nie nötig zu sein.
Gruss Dierk
Kaputt geht früher oder später alles, einfach eine Frage der Zeit (und Kilometer). Die Rohloff ist sicher nicht schlecht, aber die kann ich eben nicht mehr selber flicken und das möchte ich können. Deshalb habe ich sie nicht.
Gravatar: Waschi
Waschi 11. May 2013 - 22:10
Hi Betzgi,
ich habe eine Frage zu der Befestigung des Gepäckträgers: Du hattest doch vorher an der unteren Befestigung ein Durchgangsloch, bei dem die Schraube auf der anderen Seite mit einer Mutter gesichert werden musste. Die aktuellen Papalagis haben an der Stelle jetzt ein Gewinde. Benutzt du das? Ich habe nämlich ein wenig Sorge, dass die Schraube abbricht und ich den Rest nicht mehr aus dem Rahmen herauskriege. (So ist mein letzter Rahmen unbrauchbar geworden...)
Liebe Grüße
Waschi
Hoi Waschi
Ich habe das Gewinde vergrössert auf M6. So bricht die Schraube nun nicht mehr! Hatte bis jetzt aber alle abgebrochenen Schrauben wieder raus gekriegt. (Fett nicht vergessen !)...
Gravatar: Daniel Sperl
Daniel Sperl 01. Mar 2013 - 16:07
Hi Betzgi,
Anfang April mache ich mich nach 9 Jahren wieder samt Rad auf den Weg nach Südamerika um dort unter anderem deinen Spuren zu folgen. Ich sage nur Antofogasta-Salta-Bolivia-Peru und Grande Finale Punta Olimpica!!!
Auf Grund untenstehender Kommentare würde ich mir dazu gerne auch den Thudbuster zulegen. Dir scheint er sehr zu liegen, aber der Radhändler meines Vertrauens ist sehr skeptisch, weil er meint, dass durch das "Mitwippen" die Tretbewegung nicht mehr effizient sein kann. Was kannst du dazu sagen??
Schöne Grüße und weiter viel Freude auf deiner Reise!
Daniel
es gibt zwei Thudbuster, nimm den mit dem kleinen Federweg. Ich fahre den nun seit 75'000km (!) Ein Mitwippen gibt es nicht und auf Wellblech nimmt er die schlimmsten Schläge. Wunder vollbringt er nicht aber ich finde es macht einen entscheidenden Unterschied wenn du tagelang schlechte Strecken fährst.
Viel Spass in Südamerika!
Gravatar: Michi
Michi 14. Aug 2008 - 15:01
Hallo Betzgi.

Fahre die Thudbuster auch schon mehrere Monate und bin begeistert. Hat bis jetzt auch nur wenig seitliches Spiel bekommen.
Silvia und ich wünschen Dir viele tolle Erlebnisse und bliib gsund.

Michi
Gravatar: Christoph Lutz
Christoph Lutz 11. Jun 2008 - 15:01
Hallo Betzgi,
tolle Tour - die Idee gefällt mir!
Wie sind denn deine bisherigen Erfahrungen mit der Thudbuster? Ich baue gerade selbst ein Rad zusammen, bin aber nicht sicher, ob die Sattelfederung Sinn macht.
Weiterhin alles Gute und viel Glück,
Christoph
Super!! Das Teil wuerde ich nicht mehr tauschen. Haette auch nicht gedacht, dass es so viel bringt!
Gravatar: Martin
Martin 16. Dec 2007 - 15:00
Hallo Betzgi
Wir gehen im April per Rad nach Asien und schrauben uns jetzt auch unsere eigenen Bikes zusammen... und dazu gehe ich natürlich immer wieder auf deine ganz toll gemachte Site um mir ein paar Tipps zu holen!
Noch eine Frage zu deinem Velo: welche V-Brakes benutzt du und welcher Lenker ist das - sieht sehr gut aus - und was hältst du von einem Modolo Traveler?!
Viele Grüsse - Martin
Hallo Martin
Ich verwende die XT V-Brakes - sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und die Bremsbeläge sind extrem klein und so gut mitzunehmen.
Ich glaube mein Lenker ist von Coda (Cannondale) wird aber glaub nicht mehr produziert. Der Modolo passt mir persönlich nicht so gut. Das was ich an meinem am meisten mag, ist dass er auch nach oben gebogen ist und da nicht einfach flach ist wie viele Andere.
Gravatar: Kroni
Kroni 07. Mar 2007 - 14:59
Ich empfehle die Stolz-Lowrider. Der kann direkt bei Stolz in Zürich oder bei vitelli bezogen werden.

Ist mit CHF 160 Franken einiges günstiger als die Bruce Gordon-Teile und hat sich während 18 Monaten in S-Amerika und ein paar Touren in Osteuropa bestens bewährt. Ca. 500 g.
Gravatar: Julius Grossmann
Julius Grossmann 20. Nov 2006 - 14:58
Meine Laufleistungen bei den White-Naben:
Rennrad: 25.000 km
erstes Reiserad: 20.000 km
zweites Reiserad: 12.000 km
Gerade auf dem Rennrad würde ein unsauberer Lauf sofort auffallen, da ich öfters mit Gruppen fahre, die mit 50+km/h durch das Neckar- und Steinachtal rauschen. Eine tolle Nabe, bei der auch der Sound meinetwegen auf der Abfahrt vom Hito Cajon nach San Pedro begeistert.
Gravatar: Julius Grossmann
Julius Grossmann 19. Nov 2006 - 14:58
Deutsche Interessenten für einen Bruce Gordon Lowrider wollte ich auf folgendes hinweisen: Die Träger sind in Deutschland nicht erhältlich. In der Schweiz liefert sie ein sehr engagiertes Geschäft namens "tuttobene". Bruce benutzt am Lowrider ein Ösenmaß von 7,5 Zoll (190,5 mm). Dies ist international nicht üblich, die Starrgabelbauer verwenden 162 mm. Aus diesem Grund bin ich bei Tubus geblieben, zu gerne hätte ich einmal so einen Träger probiert.
Hallo Julius!
Du hast recht, die Position der oberen Befestigung passt nicht auf die meisten Anlöt-Ösen. Ich verwende hier Briden. Meiner Meinung nach aber kein Nachteil: während die untere Schraube immer mal wieder bricht, haben diese oberen Befestigungen aber noch nie Schwächen gezeigt.
Die Träger gibt es in der Schweiz übrigens auch bei anderen Veloläden.