San Pedro - Laguna Verde - Laguna Colorado - Laguna Hedionda - Chiguana

Von San Pedro aus der Teerstrasse Richtung Paso Jama folgen (Chilenischer Zoll beim Ausgang San Pedro). Nach 43km, auf 4650m dem Abzweiger links zum Potazuelo Cajon (Bolivianische Grenze) folgen [GPS011]. Besser die etwas höhere Abzweigung nehmen, nicht die beim Schild. Man kann dann auf der Piste runterfahren. Nach 5km Bolivianischer Zoll [GPS012]. Nochmals 5km weiter (alles leicht bergab) kommt man zum Haus der Parkverwaltung [GPS013]. Hier muss man den Park-Eintritt (30B) bezahlen. Nachmals ein paar km weiter, steht am Ufer der Laguna Blanca eine Unterkunft [GPS014]. Hier kriegt man ein Bett füer die Nacht, Nacht- und Morgenessen und in kleinen Shops werden wenige Lebensmittel verkauft.

Nun kann man entweder links oder rechts um die Laguna Blanca fahren. Die linke Piste ist zwar recht holprig, dafür sieht man aber die Laguna Verde, die man ansonsten verpasst. Zwischen der Laguna Verde und der Laguna Blanca durch (kleine Furt) [GPS015] erreicht man ein paar km weiter die andere Strasse, welche rechts um die Laguna Blanca führte [GPS016]. Hier hat es auch Thermal Quellen. Nach einigen km dem Tal entlang, Anstieg nach rechts zu einem kleinen Pass auf 4700m [GPS017]. Recht gute Abfahrt zur Laguna Chalviri. Auf der rechten Seite tauchen bald in einiger Entfernung die 'Piedras de Dalí' auf. Dann Laguna Chalviri. Noch einige km und um eine Ecke taucht die heisse Quelle auf [GPS018]. Unbedingt baden, auch wenn das Wasser nicht tief ist.

Nun während 20km Anstieg von 4400 auf 4950m [GPS019]. Piste recht gut fahrbar. Sol de Mañana ('Geysirfeld') liegt links etwa 1km abseits der Strecke. Kurz nach dem höchsten Punkt zwei Abzweigungen nach links zu Minen [GPS020]; immer rechts nehmen (obwohl Strasse zu Mine besser wäre!). Die Piste bleibt noch einige Zeit recht hoch, ehe man schliesslich die Laguna Colorado von oben sehen kann. Gute Abfahrt bis zum südlichen Rand der Lagune auf 4300, Hier Wegweiser [GPS021]. Linke Piste führt zum Campamento und ist 16km lang. Sehr mühsame Sand- und Wellblechpiste. Beim Campamento [GPS022] gibt es Unterkunft, kleine Läden und Wasser.

Von der Laguna Colorado sanfter Anstieg während 20km bis zum Piedra del Arbol [GPS023]. Besonders die zweiten 5km sind kaum fahrbar, da weicher, tiefer Sand. Vom Piedra weitere 20km immer leicht auf und ab durch Wüste. Piste oft sandig oder knapp fahrbar. 10km nach dem Piedra kommt Schild mit Abzweiger nach links 'Al Silala Bolivia' [GPS024] diesem nicht folgen sondern geradeaus. Leichte Anhöhe [GPS025], dann sanfte Abfahrt bis zu grossem Schild 'Bienvenidos' (steht in anderer Richtung) [GPS026]. Nach rechts leichter Anstieg auf 4700m [GPS027]. Nun langsame, lange Abfahrt bis zur ersten Lagune. [GPS028] Rechts um die Ecke folgt Laguna Honda (Beton Hinweis-Schilder), danach Laguna Chiar Kkota, dann Laguna Hedionda [GPS029].

Kurz nach der Laguna Hedionda kann man rechts über einen kleinen Pass zum Campamento Corina (Wasser). Von dort sind es 60km bis Alota. Von der Laguna Hedionda weiter Richtung N taucht bald die Laguna Cañapa auf. Nun wird die Piste wieder deutlich schlechter. Nach 18km (ab Hedionda) erreicht man einen kleinen Pass [GPS030]. Die Piste geht nun in einen Steinbruch über. Runter und noch einmal rauf, auf einen kleinen Pass. Von hier sieht man zum ersten Mal den rauchenden Vulkan Ollagüe. Weiter geht es an einem erstarrten Lavastrom entlang, bis man nach 45km (ab Hedionda) den Begin der Abfahrt erreicht [GPS031]. 25km weiter unten und über die Ebene, erreicht man Chiguana, den ersten Ort [GPS032] (Nur Militärposten).

Weiterfahrt über den Salar de Uyuni

Kommentare