From Zhongdian (Shangri La) over Litang, Tagong and Danba to Chengdu. A great ride, very varied. Because it is completely outside the TAR it is mostly possible to do without problems. There are 24'000 vertical meters to cover along the 1800km!

Road

Mostly paved. Only the first two passes after Zhongdian are dirt road. But the pavement is often very poor with lane grooves and generally bumpy.

Accommodation, supplies

Accommodation can be found in Zhongdian, Xiangcheng, Litang, Yajiang, Tagong, Danba. From here on there are many places. Good shopping in all the above places too. In between often simple shops. Camping is always possible.

Comments

Sämi und Simi 11/27/2013 12:00 am
Hoi Betzgi
Danke viel Mals für die Routenbeschreibung, war echt hilfreich... vor allem das Höhenprofil. Wir sind mitte bis Ende November von Maoxian bis nach Shangrila gefahren, obwohl der Lonely Planet davon abrät, wegen Schneestürmen. Wir hatten fantastisches Wetter nur die Nächte sind mit -10 Grad ziemlich kalt.
Auf der Strecke wird ziemlich gebaut und gebuddelt. Von Maoxian bis Litang entstehen zur Zeit 4 neue Tunnels. Aber alles der Reihe nach...
Der Daxenshuan-Pass ist noch immer nicht asphaltiert und die Strasse ist wirklich übel... selbst für uns mit unseren Mountainbikes.
Nach Xiancheng ist bis 20km nach Sandui asphaltiert (ausgenommen ein kleines Stück auf dem Pass). Danach sind sie am bauen bis ca. 20km nach dem Tuer Pass.
Den ersten Pass von Litang aus wird untertunnelt, ebenfalls die Pässe Tientushawan, den nächsten nach Yajing und den Balang Shan-Pass. Für alle Pässefreaks ist es auch in zukunft einfach über den Pass zu fahren... einfach bei der Tunneleinfahrt abzweigen, ausgenommen der Pass zwischen Yajing und Tagong (in die "Betzgi-Gegenrichtung), hierfür ca. 5km nach der Kreuzung bei km 645 links abbiegen Richtung Gola Mountain (oder sowas), das ist die alte Strasse. Diesen Pass unbedingt fahren, super Aussicht auf den Gongga Shan und Yala Snow. Auch den Balang Shan lohnt sich zu fahren.
Die Strasse von Yingxiu nach Wolong ist komplett zerstört nach grossen Regenfällen diesen Sommer und ist ein hartes Stück Arbeit. Und von Yingxiu 30km aufwärts nach Maoxian ebenfalls. Es sieht übel aus, verschüttete Dörfer und weggespühlte Strassen. Der Verkehr wird über die zumeist verschohnte Autobahn geleitet (rund 20km davon im Tunnel). Ein paar Stunden bergab, dann bergauf. Es gibt hier keine Alternative.
Und schliesslich noch ein letzter Hinweis: die heissen Quellen bei km 733 sind echt super. Einheimische haben dort Betonpools in Häuschen gebaut (kostet zwar nun etwas) und man kann nebenan zelten. Für jeden neuen Gast lassen sie neues Wasser ein 8-)
Das wars, viel Spass beim radeln.
Gruss Sämi und Simi
Ivo 04/23/2010 12:00 am
Streckenupdate Zhongdian - Litang:

- Die Strasse ab Zhongdian über den ersten Pass ist asphaltiert worden. Asphalt Ende neu bei km 116.0 (N28º 30.177' E99º49.077')
- Der Daxenshuan Pass soll bis ins 2010 asphaltiert sein, wir haben noch nichts davon gemerkt.
Vielen Dank für die Streckenbeschreibung und allzeit gute Fahrt
Ivo